Fragen

 

FAQs

Häufig gestellte Fragen

 Nach welcher Methode arbeiten Ranchgirls?

Wir richten uns in unserem Lehrpfad nach unserer Ausbildung in der Mensch-Pferd-Akademie, welche wiederum auf den Erfahrungen und Erkenntnissen der großen Natural Horsemanship Ausbilder fußt.

Denn unserer Ansicht nach gibt es keine spezielle Methode: alle NHS Trainer arbeiten daran, das Pferd vom Boden in alle Richtungen zu bewegen. Die Kontrolle über jeden Körperteil am Seil oder aus der Entfernung ohne jeglichen Widerstand zu erlangen.

Das Wichtigste aber ist: WIR müssen mit unseren Pferden umgehen können und deshalb müssen WIR diesen Weg gehen. Niemand anderer kann uns das abnehmen!

 Was ist an eurem Lehrpfad besonders?

Wir repräsentieren dich und dein Pferd! Wir zeigen Probleme auf, wie wir sie erlebt haben und wie wir sie bei unterschiedlichen Pferdetemperamenten lösen können. Unsere Fortschritte aus der Sicht Euresgleichen und in Echtzeit. Uns geht es um eine harmonische Beziehung zu unserem Pferd, um Folgsamkeit – nicht darum es „abzurichten“. Viele professionelle Trainer stehen aus beruflichen Gründen zumeist unter Zeit- und Erfolgsdruck und haben einen anderen (autoritären) Zugang zu unseren Pferden. Wir stehen für einen sanften Zugang, für gegenseitiges Vertrauen und haben unendlich viel Zeit. Nämlich die gesamte wunderbare Zeit über, die wir unsere Pferde „besitzen” dürfen – bis ins hohe Alter! Eine der schönsten Erfahrungen die es gibt.

 Du hast ein Problem mit deinem Pferd (auch im Sattel)?

Die häufigste Frage die wir dir stellen werden lautet: „Wie ist deine Bodenarbeit?“ Denn das ist die Grundlage eurer Beziehung. Wenn die Grundlage, also die Vorarbeit vom Boden aus mit deinem Pferd nicht geschaffen ist, wirst du dir auch relativ schwer vom Sattel aus tun. Bei der Bodenarbeit lernst du von einer relativ sicheren Position mit deinem Pferd Probleme zu bewältigen. Es wäre der falsche Zugang Problemsituationen generell immer auszuweichen. Dein Pferd wird lernen dir zuzuhören und auf dich zu reagieren. Ihr beide lernt Fähigkeiten, auf Situationen die sich später im alltäglichen Leben ergeben können, zu reagieren und wie man dann damit entsprechend umgeht.

 Wie bringe ich meinem Pferd am Besten etwas bei?

Setze dir ein klares Ziel das erreichbar scheint. Übe in kurzen Einheiten (max. 20 Minuten) und beende jede Übung mit einem guten Ergebnis oder Fortschritt. Das ist wichtig! Das Erlebte in der Sekunde bevor du dein Pferd mit einer Ruhepause belohnst, speichert es innerlich auf seiner „Festplatte“ ab. Übe die Aufgabe wenn möglich an drei Tagen hintereinander und lasse ihm dann eine Übungspause, das bringt den besten Fortschritt!

 Wie lange muß ich jede Aufgabe üben?

Rechne für die einzelnen Aufgaben mehrere Wochen, sei dabei diszipliniert und übe sehr genau. Alte und gefestigte Verhaltensmuster abzugewöhnen kann dauern, lernen erfordert Geduld. Sobald ihr beide die Grundlagen beherrscht wird es noch ein paar Wochen dauern, bis die einzelnen Lektionen gefestigt sind.
Bitte nicht enttäuscht sein, wenn es mal nicht so gut klappt. So wie du ist jedes Pferd ein Individuum, daher kann es sein, dass es an jedem Tag etwas anders ist. So werden sich auch seine Antworten anders präsentieren.

 Wie lerne ich am leichtesten?

Schau dir das Video genau an und stelle dir die Situation mit deinem Pferd bildlich vor Augen genau vor. Rieche den Pferdegeruch, fühle den warmen Pferdekörper, sehe seine Mähne in der Bewegung fliegen, denke an die Aufgaben die du üben möchtest und stelle dir vor wie dein Pferd reagieren wird. Mit einer Visualisierung der eigentlichen Arbeit steigt deine Lernquote auf über 50%.

 Was ist die Fühllinie?

Bei der Kommunikation im Roundpen erwähnen wir öfters den Begriff „Fühllinie“. Die Fühllinie ist ein kleiner Zirkel in Annäherung zum Pferd: dadurch verstärken wir unsere Energieeinwirkung, weil sich die Distanz zum Pferd reduziert.

Stell dir vor, du versetzt den Hufschlagzirkel, also dort wo das Pferd normalerweise läuft, um ca. 3-4 Meter nach innen (je nach Größe deines Roundpens auch weniger). Du siehst also einen zusätzlichen Kreis, der zwischen dem Zirkel-Mittelpunkt und dem Hufschlag-Zirkel verläuft. Stelle dir nun bildlich vor, wie du dich (nicht dein Pferd!) auf dieser Kreislinie seitlich bewegst. Die Fühllinie ist also nichts anderes als ein kleiner Kreis, auf dem du – parallel zum Pferd ausgerichtet – gehst.

Wann bewegen wir uns auf dieser Fühllinie? Üblicherweise arbeiten wir exakt vom Zirkel-Mittelpunkt des Roundpens und drehen uns dabei um unsere eigene Achse. Versteht unser Pferd unsere Energieeinwirkung aber nicht bzw. reagiert nicht entsprechend, können wir uns auf die sogenannten Fühllinie vorbewegen, um unsere Präsenz zu verstärken. Wir verlassen also unsere Position vom Zirkel-Mittelpunkt, indem wir ein paar Schritte auf unser Pferd zugehen und uns dann weiterhin seitlich in einem Kreis mitbewegen.

Das Ergebnis? Unsere Energieeinwirklung wird durch Verkürzung der Distanz zu unserem Pferd deutlich verstärkt. Eine weitere Möglichkeit wäre, den Zirkelpunkt spiralförmig nach außen zu verlassen, um die Distanz zu reduzieren und zu prüfen, ab wann unser Pferd uns besser „fühlt“ und folgsam reagiert.

 Was mache ich wenn ich keinen Roundpen habe?

Suche dir einen anderen eingefriedeten Raum, wie beispielsweise eine kleine Koppel oder teile eine Halle mittels Flatterband ab wenn es vor Ort erlaubt ist und du niemanden störst. Oder du „baust“ dir einen eigenen Roundpen – schau dir unser Video dazu an in unserer Video-Bibliothek an!

 Ich habe ein Abo, kann aber kein Video anschauen?

Überprüfen die Internet-Geschwindigkeit, wir empfehlen mindestens 5 MBit/s für eine optimale Darstellung. Die Videos können auch mit weniger als 5 Mbit/s angesehen werden, aber dieser Wert ist optimal.

Checke die Geschwindigkeit auf www.speedtest.net und prüfe die Download-Geschwindigkeit.

Löschen deinen Cache – das klingt seltsam, sollte aber bei Problemen nicht ignoriert werden. Der Cache (oder temporäre Internetdateien) können an folgenden Stellen gelöscht werden:
Chrome – Einstellungen> Erweiterte Einstellungen anzeigen> Daten durchsuchen
Safari – Einstellungen> Privatsphäre> Browserdaten entfernen
Mozilla Firefox – Einstellungen> Browserverlauf löschen
Internet Explorer – Tools> Internetoptionen> Browserverlauf löschen
Microsoft Edge – Einstellungen> Browserverlauf löschen

Aktualisiere deinen Browser. Stelle sicher, dass dein Browser auf dem neuesten Stand ist.
Überprüfe deinen Browser auf http://browsehappy.com/, dann vergleiche mit deinem, was üblicherweise durch Anklicken auf den Namen deines Browsers in der oberen linken Ecke gemacht werden kann. Dann > über “Browser-Name”

Setze deine Internetverbindung durch „reset“ zurück. Das ist üblicherweise ein alter – aber guter Trick. Setze deinen Router zurück und stellen sicher, dass du eine sichere Verbindung hast.

 Wie melde ich mich mit einem Abonnement an?

Gratis Mitgliedschaft: Um Zugang zu unseren kostenlosen Videos zu erhalten, registriere dich einfach im Menü WERDE MITGLIED. Nach deiner Registrierung senden wir dir ein E-Mail mit einem Link um deine E-Mailadresse zu verifizieren. Solltest du keine E-Mail erhalten haben, überprüfe bitte deinen Spamordner, ansonsten schicke uns einfach eine kurze Nachricht.

Premium Mitgliedschaft: Um Zugang zu allen kostenpflichtigen Videos und unserem Online-Trainingsprogramm zu erhalten, musst du dich als Gratis Mitglied registrieren (siehe oben). Erst danach kannst du im Menü  MEIN PROFIL in der „Übersicht“ die gewünschte Zahlungsvariante und das Abo auswählen. Klicke auf „Kaufen“ und du wirst zu deinem gewählten Zahlungsanbieter weitergeleitet, über den der Zahlungsvorgang abgewickelt wird. Mit einem „Reload“ der aktuellen Seite (oder du wechselst auf eine andere Seite und wieder zurück) findest du dann in deinem Profil unter „Abo“ die Details zu deiner Premium Mitgliedschaft.

Das monatliche Abonnement ist eine wiederkehrende Zahlung und verlängert sich automatisch von Monat zu Monat, sofern keine Kündigung erfolgt. Dein Abo ist ab dem Tag deiner Bestellung gültig und endet mit dem gleichen Tag im jeweiligen Folgemonat.

Das 3 Monate- und Jahres-Abonnement sind einmalige Abbuchungen und das Abo läuft automatisch nach dem gewählten Zeitraum ab. Danach bleibst dein Zugang weiterhin als Gratis Mitglied bestehen.

Ein Appell an deine Fairness: wir bitten dich höflich dein Passwort nicht mit anderen zu teilen. Herzlichen Dank dafür!

Dadurch könnte eine signifikant hohe ungewollte Verteilung entstehen. Wir beanspruchen für unsere Lehrvideos das Urheberrecht und behalten uns vor, deinen Account abzustellen, sollte er zeitgleich von mehreren Benutzern verwendet werden.

 Wie kann ich mein Abo stornieren?

Das geht jederzeit, ist kinderleicht und ohne Angabe von Gründen möglich:

“Willst du wirklich stornieren?
Überleg noch mal: du hast jederzeit Zugriff auf unsere gesamte Video-Bibliothek, bekommst zusätzlich jedes Monat neues Video- und Infomaterial – und das günstiger als zum Preis einer einzigen Reitstunde pro Monat!
Dein Pferd wird es dir danken!”

Es stehen dir folgende Möglichkeiten zur Auswahl:

a)  über den persönlichen Bereich Mein-Profil  unter Abo mit Button „Abo beenden“,
b)  über die angegebene E-Mail-Adresse info@ranchgirls.at oder
c)  per Einschreiben an Ranchgirls.at GesbR, Goldeggasse 1-3, 1040 Wien

Die Kündigung über dein Profil gilt sofort, bei schriftlicher Kündigung wird sie zum Ende des Monats wirksam, in dem wir deine Kündigung erhalten.

Dein Zugriff bleibt natürlich bis zum Ende deines eingezahlten Zeitraumes bestehen.

 Wie kann ich an einer Veranstaltung teilnehmen? Was sind die Kosten dafür?

Unsere Veranstaltungen werden mehrmals im Jahr ausgeschrieben, du findest sie unter dem Menüpunkt “News“.

Wenn du unseren Newsletter abonnierst, wirst du natürlich auch über unsere aktuellen Termine informiert ;).